Freitag, 28. September 2012

Häkeldecke mit Blüten oder Le plaid fleurs

Meine erste Häkeldecke, wobei Decke ein wenig übertrieben ist, es handelt sich um ein Plaid. Ich hätte nicht gedacht, mal die Geduld für eine Häkeldecke aufzubringen. Aber im Sommerurlaub hatte ich das Handarbeiten total vermisst. Da habe ich eine französische Zeitschrift gekauft und mich für dieses Projekt entschieden. Da konnte ich mich dann noch einige Wochen zu Hause mit beschäftigen und an Südfrankreich denken.
Das praktische war eine Anleitung mit Häkelschrift (?), so konnte ich die Anleitung besser durchauen. Einen richtig guten Ort für meine Minidecke habe ich noch nicht gefunden.
Meine Frage an die Häkelexpertinnen, wie schafft ihr es diese ganzen Fäden zu vernähen?? Daran bin ich fast verzweifelt :)


Kommentare:

  1. Wow, die Decke hat echt was! Wie heißt denn die Zeitschrift?
    Tja, die Sache mit den Fäden ist ne Kunst für sich.. ich häkel ja auch gerne, aber das Fädenvernähen bringt mich jedes Mal zur Verzweiflung. Ich fürchte, dass es da keinen besonderen Tipp gibt. LG, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne
      Die Zeitung heißt "prima, hors-série créatif". Oben ist auch ein link, leider zu gut versteckt: http://www.prima.fr/categorie/magazine/. Da ich nicht so häkelerfahren bin, hatte ich beim Faden vernähen auch immer Angst, das Ganze ribbelt wieder auf ;) Schönes Wochenende Dir!

      Löschen
  2. Wow, diese Decke ist gradios. Sehr schön. Auch ich häkel gerne Decken und hasse das Fäden vernähen. Aber eine Decke sieht nun mal mit vernähten Fäden besser aus, grins.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.

    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Deine Decke sieht aber auch richtig toll aus. Die Blümchen wirken sehr kunstvoll.
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Die Decke ist wunderschön.
    das schwarz bringt die farben der blumen so richtig zum leuchten.
    lg monika

    AntwortenLöschen