Sonntag, 23. September 2012

My first Tutorial

Nun meine erste Anleitung! Das Vorgehen habe ich einige Male erprobt und finde es so praktisch, dass ich es euch zeigen möchte. Es entsteht ein neuer Gürtel durch Recycling einer Gürtelschließe: 

 
Mein fertiger Gürtel und daneben, der Gürtel, wie er vorher aussah. So ein typischer Kunstleder-Gürtel an einer gekauften Hose. Ich dachte mir, diese Hose braucht einen bunten Kontrast.

Ich zeichne als erstes auf Vlieseline H 250 1 cm breite Streifen (Streifenbreite natürlich nach Gürtelschließe richten :)). Insgesamt braucht ihr ausreichend Vlieseline Streifen für die doppelte  Gürtellänge. Dann schneide ich den Stoff für den Gürtel zu: In diesem Fall 4 cm breit und 110 cm lang. Die beiden Vlieseline Streifen werden nebeneinander in die Mitte des Stoffstreifens aufgebügelt. Ich lasse in der Mitte einen kleinen Zwischenraum. Den Stoff zu stückeln, ist kein Problem, wie ihr auf dem Foto sehen könnt.

Ist alles fertig aufgebügelt, wird an beiden Enden je 0,5 cm umgeschlagen. Das gelingt am Besten, wenn dort keine Vlieseline klebt.
Jetzt, wie auf dem Foto zu sehen, die äußeren Kanten des Stoffstreifens nach innen bügeln, das Ganze dann in der Mitte falten und erneut gut bügeln. Im Prinzip stelle ich ein Schrägband her. Ich steppe nun an den Kanten einmal um meinen Streifen ringsherum. Dabei beginne ich mit der offenen Kante, so kann ich sie passgenau übereinander legen, ohne dass sich etwas verzieht.

So sieht alles fertig aus, nun kommen die Ösen zum Einsatz. Ich verwende Ösen in passender Größe aus dem Kurzarenladen.

Auf der Seite der Schließe schlage ich 8 cm vom Rand entfernt eine Öse ein, dort kommt der Dorn der alten Schließe durch meinen neuen Gürtel,ohne dass es später ausfranst. Auch am anderen Ende des Gürtels gut markieren, wo später die Löcher sein sollen. Mit dem Werkzeug zunächst die Löcher stanzen und nach Gebrauchsanweisung die Ösen festschlagen. 
Ich verwende den Ring (weiß nicht, wie sich dieses Teil nennt, sorry) des recycelten Gürtels. Das Befestigen der Schließe gelingt so: Ich fädele den Ring an die entsprechende Stelle, dann Schließe aufstecken, Dorn durch die Öse stecken. Das Ende meines Stoffstreifens ist in diesem Beispiel ca. 8 cm umgeschlagen. So eng, wie mit der Nähmschine möglich, steppe ich quer über die Gürtelbreite, neben der Schließe und neben dem  Ring, so kann nichts mehr herausrutschen. Fertig! Hier noch ein Beispiel:

Kommentare:

  1. nice Step by Step you made - and thank you for stopping by Creative Tail :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dieses Tutorial ... bei mir gibts ne Verlosung!

    AntwortenLöschen