Mittwoch, 17. April 2013

Heute ein "Fake Wickelkleid"

Zum MMM trage ich heute ein neues Jerseykleid. Der Schnitt ist aus der Burda 5/2009, Modell 121. Endlich mal wieder ein Nähprojekt, was mich ganz zufrieden macht. Es ist halt ganz schön eng geraten und nach einem Winter mit dicker Kleidung trage ich es erst mal nachmittags ein.
So ein Kleid ist gut zu nähen, mir hat gefallen, dass die leicht "puffigen" Ärmel gedoppelt sind. Ich hatte den Schnitt schonmal abgewandelt auf der Suche nach einem ganz einfachen Jereykleid. Das "Passen Kleid" in gestreift.
 

Kommentare:

  1. Sieht sehr gut aus und steht dir wunderbar!

    AntwortenLöschen
  2. Wow schön siehst Du aus in Deinem Kleid! Echt toll geworden. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Die Burda 05/2009 ist eine meiner Lieblingsburda. Dein Kleid und alle anderen Kleider darin sind einfach richtig toll! Ich wollte sie alle nähen, habe es aber - wie sollte es anders sein, - nicht geschafft bisher.
    Dein Kleid ist super toll. Das macht richtig was her! Die Enge stört optisch überhaupt nicht. Macht einfach eine gute Figur! Und der Stoff ist doch elastisch, so dass Du noch genügend Bewegungsfreiheit hast.
    Liebe Grüße
    H.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ottilie,
    vielen Dank für das Lob zu meinen bestempelten Stoffen! Kleidungsnähtechnisch bin ich totale Anfängerin- vielleicht bringe ich es ja irgendwann auch mal zu einem selbstgenähten Teil zum Anziehen...:) Aus dem pinken Stempelstoff wird jetzt gerade eine Tasche (das lerne ich gerade).
    Dein Kleid ist superschön geworden!

    Viele Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen