Montag, 27. Januar 2014

vergurkt

Ich bin gerade dabei, mich ins Hosen nähen einzufuchsen. Nachdem das erste Modell ganz ok war, habe ich Hose Nr. 2 im Marinestil leider vergurkt. Aber meine Kollegin rät zu "reframing": ich bin nun klüger, Beinweite nur ganz bedacht verändern! Die Hose ist aus der Burda 8/2012 Model 125 und hat vorne eine kleine Falte mit ein paar Knöpfen. Ich dachte, die Beine sind viel zu weit, habe dann aber eben zuviel Weite bereits beim Schnitt kopieren weggenommen. Dafür hing der Bund auf der Hüfte, das habe ich geändert, sehe nun, der vorderen Kreunaht müsste ich auch ein paar cm nehmen. Aber dafür ist keine Lust mehr da, so ziehe ich die Hose vermutlich sowieso nicht an. Meine Shirt habe ich hier schonmal gezeigt.
Eigentlich gar nicht so schlecht, der Schnitt - mal sehen. Ich versuche es mal mit einem Wollstoff in einer Größe kleiner (also 40) oder besser noch kleiner, habe ja soviel wegnehmen müssen? Gibt es bei Burda jetzt auch Schmeichelgrößen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen