Mittwoch, 19. März 2014

MMM in endlich passender Jeansjacke

Mit meinem heutigen MMM Outfit fühle ich mich schon ein bisschen autark.





















Die Hose nach burda Schnitt Modell 120 aus 1/2010. Eigentlich dachte ich, jetzt habe ich den Hosenschnitt für mich gefunden, aber nach einigen Malen tragen fühlt sich die Hose irgendwie ausgeleiert an. Vielleicht liegt es an dem Elastananteil in der Baumwolle? Ich weiß es nicht, nähe das Model jetzt nochmal strechfrei.
Das Shirt ist aus den Resten letzter Woche in meinem immer wieder verwendeten T-Shirt Schnitt.
Und die Jeansjacke hatte ich mir letztes Jahr schonmal genäht, ich fühlte mich aber immer wie Wurst in der Pelle. Hier gezeigt. Jetzt habe ich mir alles nochmal größer zugeschnitten und bin ganz glücklich mit dieser Jacke! Der Unterschied macht sich insbesonder beim radfahren bemerkbar... Die Besätze vorne habe sind etwas eleganter mit dem Bündchen verbunden, trotzdem musste ich wieder schwer nachdenken, wie ich am besten vorgehe, um diese Bündchen anzubringen. Das Nähen hält uns fit.
Viel Spaß uns allen mit den heutigen MMM Modellen!

Kommentare:

  1. Ich glaube das Ausleiern von Hosen beim Tragen lässt sich quasi nicht verhindern, egal welches Material (also außer Vollpoly vermutlich, aber wer würde das anziehen wollen?). Beim Waschen ziehen sie sich dann wieder zusammen, und man hat eine glückliche halbe Stunde oder so, wo die Hose perfekt sitzt ;) Auf dem Bild finde ich den Sitz ganz normal - so, wie eine Hose eben aussieht, wenn sie ein Weile getragen wurde. Und die Jacke ist genial - toll, diese Strickbündchen, das sieht wirklich professionell aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Also ich denke mal über Vollpolyhosen nach :). Oder ich genieße die glückliche halbe Stunde intensiver. LG Ottilie

      Löschen
  2. sieht echt großartig aus. Vor allem die Jacke mag ich sehr sehr gern!

    AntwortenLöschen