Mittwoch, 17. Dezember 2014

MMM mit Bügelfalte

Nachdem ich immer wieder an diesem post von Frau Neu hängen blieb, habe ich mir die entsprechende burda Ausgabe nachbestellt und den Schnitt nun umgesetzt.
Tja, von der Seite gefalle ich mir in dieser Hose sehr gut, von vorn gibt es sicherlich Verbesserungsmöglichkeiten. Ich könnte versuchen, mich entsprechend meiner Umgebung zu nähern... Der Stoff ist ein sehr fester Wollstoff, eine Gabardine (?), so konnte ich die Bundfalte Bügelfalte (danke Küstensocke) unwiderruflich eingebügeln. Entsprechend schwierig war der Stoff zu verarbeiten, jedes bügeln hatte mich sehr aufgehalten. Und nun gibt die Hose auch gar nicht nach, und ich komme mir vor, wie damals in Levi's sta prest oder diesen carhartt Hosen. Erinnert ihr euch?

Nun, ich habe hier noch einen weicheren Wollstoff liegen und werde den Schnitt nochmal darin testen. Ich weiß gar nicht, ob ich vorher etwas an dem Schnitt ändern sollte, es wird wieder ganz anders aussehen, das haben wir ja jetzt beim Hosen nähen gelernt.
Ich reihe mich ein, in die MMM Riege und wünsche einen sehr schönen Tag!

Kommentare:

  1. Mir gefällt deine Hose super gut und passen tut sie meiner Meinung nach auch.
    Ich weiss nicht, ob ich etwas verändern würde. Finde sie so gut.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich ein schöner Schnitt! Und Garbadine die sich gar nicht dehnt hatte ich auch schon mal für eine Hose - anstrengenden ;-) Ich würde jedoch meinen, Deine Hose hat keine Bundfalte, sondern eine Bügelfalte. Bei Bundfaltenhose denke ich an eine eingelegte Falte im Bund, die die Hose weiter macht. Dein Schnitt ist eher figurbetont. Wie auch immer, die Hose steht Dir richtig gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. oh, ja, wie peinlich, das ändere ich schnell mal, liebe Grüße zurück und Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt die Hose sehr gut an dir. Das Tragegefühl ist dann wieder eine andere Sache...Mit weicherem Wollstoff sicher auch toll und bestimmt angenehm. Wenn du erst mal alles zusammenheftest, kannst du ja sehen, ob noch Änderungsbedarf ist.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Danke! Ich muss aber unbedingt Deinen Tipp mit dem Probetragen, bevor der Bund dran kommt, beachten... das wollte ich mal testen

    AntwortenLöschen
  6. Die Fotos zeigen eine schöne und bequem aussehnende Hose, schade , dass sie sich nicht so anfühlt. Hosen und die passenden Stoffe sind wahrscheinlich ein nicht endender Lernprozess.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und sie sind auch ein Leidensprozess....vermutlich...

      Ungeachtet dessen gefällt mir die Hose gut. Schade , daß Du dich nichts so ganz drin wohlfühlst.
      Liebe Grüße
      Susan

      Löschen
  7. Guten Abend, würdest du bitte noch einen Link zum MMM-Blog in deinen Post einfügen? Danke! Müde Grüße Meike von der MMM-Crew

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Hose! Wie bekommt man denn eine dauerhafte Bügelfalte? Verrätst fu mir den Tipp. Ich hatte vor ein paar Jahren eine sehr ähnliche Kaufhose, der ich noch heute hinterherweine. Ich suche gleich mal, ob ich nicht diese Burda Ausgabe habe.
    Ich mag es, wenn Hosen an der Hüfte etwas enger sitzen und finde daher auch das vorne Bild ganz gut. Wie sitzt sie denn von hinten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Also die dauerhafte Bügelfalte ist wohl nur wegen des Materials entstanden. Es ist ein sehr fester Wollstoff, aber mit ganz glatter Oberfläche, ich hatte den Eindruck, der Stoff hat ganz viel Appretur und habe ihn daher einfach in der Maschine gewaschen. Er ist aber kaum weicher geworden. Das Einbügeln hat entsprechend lange gedauert (mit Tuch und ordentlich Dampf), aber als endlich die Falte da war, ist sie geblieben.
      Insgesamt sitzt die Hose an Po und Oberschenkel recht körpernah, hat aber ausreichend Bewegungsfreiheit. Ich finde auch, ein guter Schnitt! Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Der Schnitt sieht sehr gut aus! Sollte ich mir merken.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen